Die zweite Hälfte der Zeit beginnt

Hallo ihr,

Eigentlich wollte ich die Abstände zwischen meinen Einträgen hier nicht so groß werden lassen, aber irgendwie hat mich der Alltag eingeholt und ich habe einfach vergessen zu schreiben.

Es ist schon wieder Februar, aber ich wollte euch trotzdem noch kurz an meinem Dezember teilhaben lassen. In den Niederlanden wir traditioneller Weise Sinterklaas, also Nikolaus, und nicht Weihnachten gefeiert. Es gibt zwar auch immer mehr Familien die Weihnachten feiern, aber meine Gastfamilie gehört da nicht zu. Wir haben Sinterklaas so gefeiert, dass jeder jedem was geschenkt hat. Ausserdem musst du aus der Sicht von Piet, dem Helfer von Sinterklaas, ein Gedicht an denjenigen schreiben. Dann wird erst das gedicht gelesen und dann erst das Geschenk ausgepackt. Meistens hat man dann schon eine Ahnung, was sich in dem Geschenk befindet, weil das Gedicht von dem Geschenk handelt, ohne es zu benennen.

Über Weihnachten sind wir nach Österreich in die Ferien gefahren. Wir waren dort Skifahren. Das ist etwas was ich noch nie davor gemacht habe. Ich habed davor einen Skifahranfängerkurs bestehend aus 5 Stunden gemacht, um zu gucken, ob mir das gefällt und das ich dann nicht später auf der piste stehe und noch gar nichts kann. Der Urlaub war total schön und wir konnten total entspannen. Wir haten die meinste Zeit super Wetter und es war auch relativ warm, was das skien noch um einiges erleichtert hat.

Ansonsten ist nicht mehr so viel passiert. Die Hälfte meiner Zeit hier ist schon um. Die Erkenntnis kam ganz plötzlich und ich hatte das noch garnicht erwartet. Die Zeit ging einerseits ziemlich schnell, aber andererseits habe ich das Gefühl, dass ich schon viel länger hier bin als ein habes Jahr. Dementsprechend hatten wir vor zwei wochen das Mid-yaer camp und ich fand es total schön, all die Menschen wieder zu sehen. Ich habe mich mit netten Menschen unterhalten können und wir konnten unsere Erfahrungen aus dem letzten halben Jahr austauschen. Ich habe auch Herausgefunden, dass ich die Erste Email von meiner Gastfamilie schon vor beinah einem Jah bekommen habe. Genaugenommen am 23. März. Das fühlt sich total komisch an.

Das wars für heute auch schon wieder von mir. Nele

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.