Skifahren und Eisfischen: Die Natur in Norwegen

Ein Grund, warum ich mich entschieden habe, ein Auslandsjahr in Norwegen zu machen war die Natur. Ich war vorher zwar noch nie in Norwegen, aber ich wollte wissen ob die Natur genauso schön ist wie auf den Bildern, die man im Internet sieht. Nun kann ich bestätigen, dass die Bilder im Internet nicht lügen. Norwegen hat einfach eine unglaublich schöne Natur und das Gute ist, Norweger zerstören sie nicht. Im Gegenteil. Für Norweger spielt die Natur auch eine sehr große Rolle, denn Norweger verbringen einen Großteil ihres Lebens draußen würde ich sagen.

 

12834941_974569205970153_1420483972_n

 

Dabei ist es egal ob die Sonne scheint, es regnet oder schneit. Fast jede Familie hat eine Hütte in den Bergen. Mitten im nirgendwo, ohne Strom und ohne fließend Wasser. Dort verbringt man gerne seine Ferien oder auch Wochenenden.

12910923_10209046418742804_1335656431_n

Außerdem habe ich den Eindruck, dass der Sonntag hier nicht als Ausruhtag gilt, sondern eher als ein „Pa Tur“ Tag. Das bedeutet, man ist draußen. Ein Kvikk lunsj darf bei einer Sonntagstour auch auf keinen Fall fehlen. Kvikk lunsj kann man gut mit Kit kat vergleichen. Es wird oft bei so einer Tour gegessen und auch auf der Packung, ist eine Sonntagstour drauf abgebildet.

Speziell die Osterferien sind dafür beliebt, dass man den ganzen Tag draußen ist und Ski fährt. Wenn ich in drei Worten, typisch norwegische Osterferien beschreiben müsste, würde ich sagen: Kvikk lunsj, Orangen und Ski. Auch Süßigkeiten werden an Ostern mehr gegessen als sonst und sie sind billiger. Meine Osterferien sind auch schon fast vorbei, aber sie waren auch typisch norwegisch. An einem Tag habe ich mit meiner Gastschwester einen Roadtrip gemacht. Gestern waren wir Eisfischen (ich habe leider keinen Fisch gefangen), waren in der Hütte und haben Kvikk lunsj und pølse gegessen und an den anderen Tagen waren wir oft Skifahren. Es war wunderschön und die Natur hier ist auch nie langweilig. Es macht wirklich Spaß draußen zu sein.

12903446_1277202208961704_805676633_o

 

Übrigens sind es auch nur noch drei Monate bis ich schon wieder in Deutschland bin. Das macht mich auf der einen Seite traurig, aber auf der anderen Seite freue ich mich auch auf Deutschland. Die nächsten Monate werde ich noch genießen und ich weiß, dass ich Norwegen sehr vermissen werde, denn es ist schon irgendwie mein zweites Zuhause geworden.

Ich hoffe der Blogeintrag war hilfreich und hat euch gefallen. 🙂 Norwegen sollte man wirklich mit eigenen Augen erleben!

 

DSC_0070

13287857_1024168104343596_450134583_o

Michelle