So weit so gut

11/10/2017-7.53 pm

Oh mein Gott, ich schreibe wieder was nach nur gefühlten dreihundert Jahren!

Der Grund dafür ist eigentlich ziemlich leicht: Es ist nichts besonderes passiert. Punkt. Ich glaube nämlich weniger das Menschen darüber lesen wollen, wie ich Zuhause sitze und Netflix schaue.

Naja, was auch immer, ein paar Dinge habe ich jetzt auch mal zu erzählen.

Fangen wir einfach mal mit Halloween an! Ist zwar schon fast zwei Wochen her, war aber eigentlich ganz cool.
Während ich mit meinen mittlerweile kurzen Haaren (Ja, ich ahbe mir hier einen Bob schneiden lassen) und grünartigem Balayage den guten alten Joker dargestellt. Meine Freundin hier aus Italien war Pennywise und meine andere Freundin aus Deutschalnd, die übrigens nur eine Stadt neben mir wohnt, war eine Ägypterin oder wie man das auch nennen mag XD (sie hatte nur Augen-Makeup in diese Richtung).
Gemacht haben wir nicht sonderlich viel, da sie nicht Trick-or-Treaten gehen wollten. Also waren wir am Ende für vielleicht zwei Stunden in der Stadt und haben uns eine Parade angesehen, die aber nur vielleicht zehn Minuten ging.
Oh, und Touristen aus Asien oder so haben uns angehalten und alle mit uns Fotos gemacht xD.

Dann mal was zur Sprachentwicklung hier.
Bevor ich hier hingekommen bin war mein Englisch schon eigentlich fließend kann man sagen. Deshalb erlebe ich hier eher eine Erweiterung des Vokabulars und schottischen Slang XD.
Da wie gesagt meine Freundin, die ebenfalls eine ATS ist, aus Italien kommt, lernt man das schon so´n bissl. Zum Beispiel.. ich meine eingentlich NUR Schimpfworte oder ähnliches, haha.

Was ich mittlerweile zum Schulsystem sagen kann ist nur, dass ich es absolut nicht mag. Zum Beispiel gibt es 1 zu 1 Vorgaben wenn man eine Frage beatworten muss.. Also ich meine wirklich VORLAGEN! Heisst es zum Beispiel explain, musst du IN JEDEM SATZ zuerst sagen welcher Punkt es ist, also der erste oder zweite etc, dann die Frage wiederholen, die frage mit nur ein paar Wörtern beantworten und dann im nächsten Satz ausformulieren. Das ganze sechs mal.
In Deutschalnd würdest du einfach so gut du könntest die Frage beantworten in dem du sie erklärst. Und dieses System haben die hier für jede denkbare Weise, wie du eine Frage formulieren kannst. So viel dazu.

Mittlerweile ist es auch nicht nur einmal vorgekommen, dass man sich einfach am liebsten Nachhause gebeamt hätte, einfach um diesen Schwachsinn in der Schule (meine Empfindung) nicht mehr miterleben zu müssen. Ich kann es manchmal echt nicht fassen, wie viel Geld meine Mutter und zum Beispiel Stipendien bezahlt haben oder immer noch tun um mir das hier zu ermöglichen, nur damit ich mehr Stress in der Schule empfinde ALS JEMALS IM MEINEM GANZEN LEBEN. Und dabei geht es nicht nur mir so. Versteht mich nicht falsch. Ich finde es eigentlich gut, dass wir heir wie normale Schüler behandelt werden und sogesehen keinen Urlaub haben, aber dass meine Mutter Geld dafür bezahlt, dass ich vor Stress in der Schule anfange zu weinen, ist nicht normal.
Und da kann mir auch keiner sagen, dass ich das hätte wissen oder oder mich darauf vorbereiten. Ich bin eine gute Schülerin, erledige meine Aufgaben so gut ich kann und ich kann unheimlich gut auf Zeit oder Druck arbeiten, alles null problemo.. alles Respekt an das schottische Schulsystem mich in diesem Sinne hier begrochen zu haben.
(Generell sind Schulsysteme manchmal ziemlich fehlerhaft und so vielen Schülern ergeht es genau so in Deutschland, aber das ist ein anderes Thema.)

Meine Gastfamilie ist immer noch der wahnsinn und manchmal sagt sie sogar Dinge wie, dass ich auch ihre Tochter bin :).

Also alles in allem: Schule bäähh, in general YAYYY.

Bis dann!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.