Ende

Hallo an alle lieben Leser,

jetzt ist es also vorbei. Mein Austauschjahr in Ecuador ist zu Ende. Ich könnte Seiten lange Texte schreiben über diese Zeit. Über die vielen glücklichen Momente, die dieses Jahr so wunderbar gemacht haben, über die schwierigen Phasen, in denen ich traurig und manchmal verzweifelt war, über die unglaublichen Erlebnisse, die ich während dieses Jahres machen durfte, die Emotionen, die mich begleitet haben. Es gäbe sicherlich sehr viel zu erzählen, auszuwerten, zu berichten…

Doch ich möchte einfach nur sagen, dass ich mich in diesem Moment sehr glücklich fühle! Glücklich, weil ich all das erleben durfte, weil ich vor einem Jahr ins Flugzeug gestiegen bin und losgeflogen bin, glücklich, weil diese Zeit in Ecuador mir mehr gegeben hat, als ich jemals erwartet hätte. Und auch wenn mich der Gedanke, all das vielleicht nie wieder zu sehen, wehmütig und traurig macht, dann möchte ich vor allem dankbar zurück schauen und mich freuen über jede schöne Erfahrung, jeden spannenden Tag, den ich in Ecuador verbringen durfte.

Ich werde Ecuador vermissen, mein Ecuador… Gerade kann ich mich nicht vorstellen, wie es wird, plötzlich nicht mehr hier zu sein. Aber das werde ich bald wissen. Dieses Jahr war eine der besten Entscheidungen, die ich in meinem jungen Leben bisher getroffen habe und ich danke allen, die mich zu jedem Zeitpunkt unterstützt haben, ganz besonders meiner Familie. Vielen Dank auch an alle, die diesen Blog mitgelesen haben, sollten zukünftige Austauschschüler dabei sein: Freut euch auf eine unvergessliche Zeit!!

Das waren dann wohl meine Abschiedsworte, ich möchte es auch nicht länger hinauszögern.
Passt gut auf euch auf, eure María