„Tu es, sonst wirst du dich ewig fragen, wie es anders hätte sein können“

Mein Name ist Lisa und ich werde 2012/13 für ein Jahr in Amerika leben. Immer wieder fährt mir ein Kribbeln durch meinen Bauch, wenn ich diesen Satz ausspreche. Ich kann es immer noch nicht fassen, dass mein Wunsch in Erfüllung geht. Ich habe viel gekämpft, viele Absagen erhalten, musste mir immer wieder negative Kommentare von Zweiflern anhören und bin trotzdem bei meinem Wunsch geblieben. Amerika nicht nur von außen zu sehen, sondern einzutauchen. Sehen was und wer Amerika wirklich ist.

Schon jetzt hat mir das Austauschjahr so viel gebracht, obwohl ich immer noch in Deutschland sitze. Ich war eine Woche auf meiner Vorbereitungstagung, habe dort viel über mich, verschiedene Kulturen , andere Menschen und Verhaltensweisen gelernt. Außerdem habe ich wunderbare Menschen kennen gelernt und hatte so unglaublich viel Spaß. Und ich habe glaub noch nie so viel in meinem Leben organisiert und bin so viel Papierkram durchgegangen. Ich habe herausgefunden, wie ich mit all den Zweiflern umgehen kann, die mit immer mit den selben Sätzen kommen. Bist du nicht  zu jung mit deinen 15 Jahren? Aber was machst du wenn deine Gastfamilie nicht nett ist, und du dann ganz alleine bist? Aber ich will das machen. Ich will mein Austauschjahr machen. Warum? Weiß ich selber nicht genau. Die Vorstellung hat sich einfach in meinen Kopf reingepflanzt und will nun einfach nicht mehr raus:)

Bis jetzt hab ich leider keine Gastfamilie. Ich renne jeden Mittag, wenn der Briefträger kommt zum Briefkasten. Bis jetzt leider erfolglos. Aber mein vorläufiges Abflugdatum habe ich bekommen. Ich werde, wenn ich bis dorthin eine Gastfamilie habe, am 9. August fliegen. Die Zeit bis dahin ist voll geplant mit Verabschiedungen, Packen und Freunde treffen. Aber es macht mich glücklich, denn ich weiß warum ich mich verabschiede, auch wenn ich es bis jetzt noch nicht realisiert habe.

Viele sonnige Grüße:)

Lisa