Lang ist’s her!

Hallo 🙂

Es ist mir fast unangenehm mich wieder zu melden,so lange war hier Funkstille. Nach Weihnachten habe ich erstmal ganz schön viel um die Ohren gehabt und bin auch immer noch total bechäftigt!!

Also, ich hatte total schöne Weihnachten mit der Familie und Tante, Onkel und Familie. Es war wirklich schön und ich habe echt nicht damit gerechnet so toll beschenkt zu werden!! Silvester waren Freunde der Familie da, die einen 5-jährigen Sohn haben, ich also nach fünf Minuten seine aaaallerbeste Freundin und Spielkameradin war 🙂 Wir haben die Neujahrsrede der Königin angehört und sind ganz traditionell um 00:00 Uhr vom Sofa gehüpft, symbolisch ins neue Jahr 🙂 Wir sind allerdings eine Minute zu früh gesprungen, da im Fernsehen ein „Ping“ erklang und wir davon ausgingen dass es zwölf sei haha! Leider waren deii Austern die wir am Abend gegessen hatten mit einem Virus infiziert, da half es wenig dass mein Gastpapa die einen Tag vorher auf Fanø frisch gesammelt hatte… Leider lag die ganze Familie dann erstmal die folgenden zwei-drei Tage vollkommen flach und es war nicht unbedingt wie man sich den Anfang eines neuen Jahren vorstellen würde… 🙂

Ich habe in den Ferien neben den Feiertagen auch noch eine zweite zeitaufwendige Aufgabe gehabt. Ein Prom-kleid nähen! Ich hatte mich kurz nach meiner Ankunft für das grooosse Musical fü die Kostümleute eingetragen. Damit sind wir dann ein bisschen vor den Weihnachtsferien in Gang gekommen. Nach den Ferien war dann jedes Wochenende Proben etc. Also echt viel los!!

Trotz allem war ich an einem Samstag-Sonntag (glaube das ist jetzt so 3/4 Wochen her) mit Lucca bei Laura und wir hatten es echt schön im regnerischen und windigen Kopenhagen und Stenløse. Das Wochenende danach, vorletztes Wochenende, war Lucca alleine bei mir. Das war super schön, da sie schon am Freitag Abend gekommen war, das wir echt das gesamte Wochenende hatten. Wir haben wie die Wilden gebacken und wir waren in der Schule, in Mission für das Musical! 😉

Letztes Wochenende war dann ein YFU-Treffen der Sjælland-Zone, und da Laura auch da drinnen wohnt war sie auch da. Ich hatte morgens mit miener Gastmama und -Schwester den Zug nach Kopenhagen genommen, wo wir dann alle anderen getroffen haben und dann um zehn den Zug nach Malmø genommen haben. Also einmal über die grosse Brücke nach Schweden. Wir waren in dem süssesten Park den ich je gesehen habe Schlittschuh laufen und haben danach alle zusammen soooo lecker Vietnamesisch gegesssen. Dann hatten alle gut zwei Stunden zum erkunden der Stadt und ein bisschen Bummeln. Laura und ich sind in die Altstadt gelaufen und haben Schaufenster.geguckt 🙂

So und nun das Highlight. Gestern Abend war die grosse Premiere des Musicals. Wie spielen Grease! Unser Theatersaal ist echt unglaublich gross und hat Platz für bestimmt 700-800 Leute, rote Sitze und super professionelle Licht- und Soundanlagen. Montag, Dienstag und gestern war viel zu tun und es war sooo schön mit all den lieben Leuten und so. Ich hatte gestern vor und während der Vorstellung als Kostümperson wenig zu tun, deshalb habe ich beim Haare-locken und Schminken geholfen und zugesehen. Da hinten in den suuper coolen Umleideräumen Lautsprecher waren, konnten wir die ganze Zeit hören was auf der Bühne passier und konnten mit voller Inbrunst mit singen und tanzen und hatten eine kleine Party in den Schminkeräumen haha 🙂 🙂 Ich habe so viele tolle Leute dadurch kennengelernt und hatte gestern einen so schönen Abend, dass ich den echt so schnell nicht vergessen werde. In meinem Kopf shwirren immer noch „…Freddie my Love, tears on my pillow, born to the hand-jive …“ herum und ich summe eine Mischung aus allen Liedern 🙂 Es ist so witzig, Leute die man sonst so auf den Fluren trifft, plötzlich mit einer atemberaubenden Stimme auf der riesen Bühne zu sehen 🙂

So, das war es auch schon wieder, Freitag und Samstag ist wieder Vorstellung und ich freue mich wie wild,

Bis dahin,

Lilli 🙂