Hej igen!

Hallihallo und endlich wieder da,

eigentlich hatte ich schon vor viel längerer Zeit vor einen neuen Post zu schreiben, aber häufig konnte ich nicht auf diese Seite zugreiefen, leidersß ich meistens in der Schule wenn ich sie öffnen konnte, da bot es sich schlecht an einen Post zu schreiben… Jetzt habe ich gerade Pause und will jetzt (endlich!) die funktionierende Seite nutzen! Ich bin jetzt gut zwei Monate hier in Dänemark und ich glaube genau heute ywei Monate in meiner Familie, ist ja eigentlich auch egal. Auf jeden Fall bin ich schon ganz schön lange hier 🙂 Diese gut 60 Tage sind so schnell verflogen und ich habe das Gefühl gestern bin ich zu Hause in den Zug gestiegen und morgen ist Weihnachten… Was so gut wie auf jeder Seite in meinem Abschiedsbuch stand: „Es ist so mutig, dass du in ein Land gehst dessen Sprache du überhaupt nicht sprechen kannst.“ Das hab ich uch gedacht, aber nein das ist alles nur halb so wild 😉 Ich vertsehe jetzt eigentlich immer was mir jemand gerade erzählt, es sei denn es geht um irgendein sehr spezielles Thema dessen Vokabeln man nicht jeden Tag benutzt. Wenn man Worte so gut wie die ganze Zeit benutzt, dann prägen sie sich auch extrem gut ein! Mit dem Sprechen wir es jeden Tag merklich besser und ich höre von Mitschülern, Lehrern und anderen Leuten denen ich im Alltag so hin und wieder begene, dass man doch jeden Tag einen Fortschritt hören könne. Das freut mich immer total 🙂 Was so Pronomen angeht, also z.B dass ich sage spørg hende (frag sie) und nicht spørg hun (frag sie). Das ist eben das schwere, es ist so wie im Englischen. Ask her und ask she. Versteht ihr? Und solche Fehler kann ich langsam erkennen und dann beim Sprechen nach jedem zweiten Satz mich selbst korrigiere. Letzte Woche war ein Treffen für alle die beim Musical mithelfen. Da habe ich unheimlich viel Lust zu und bin extrem motiviert die Leute kennenzulernen und eine gaaanz große Vorfreude auf die ersten Vorstellungen im Januar 🙂 Ansonsten ist es ein Alltag der sich eingependelt hat mit Schule, Wochenenden und halt den kleinen Freuden des Alltags die einen in einem Auslandsjahr immer noch merh überraschen oder freuen. Vorletztes Wochenende haben Laura, Lucca und ich uns bei Laura in Stenløse getroffen und total das tolle Wochenend gehabt. Shoppen in Kopenhagen und einfach zusammen sitzen und lachen und reden… Genaueres zu solchen Sachen sind meistens auf meinem privaten Blog: www.hyggeligesjahr.blogspot.com und Lauras Blog www.exchangeyeardenmarkmydream.blogspot.com (die Linkeinfügfunktion hat nocht funktioniert…)

Bis bald, wahrscheinlich wieder erst in einem Monat, ich versuch aber früher,

Lilli 🙂

P.S. Bitte überseht die Fehler so wie ich es mache 😉