1 Monat

Wie schnell die Zeit vergeht… 1 Monat ist rum und damit auch schon 1/10 meines Jahres… Das ist echt  verrückt.

Aber dieser Monat war auch einer meiner schönsten, die ich je hatte! Ich habe so viele nette Menschen kennengelernt, mittlerweile auch schon einige Freundschaften geschlossen, mich richtig gut eingelebt und bin schon mitten im Alltag eines Südafrikaners angekommen! In der Schule falle ich auch nicht mehr so sehr auf, außer wenn ich mal wieder auf zu schnellem Afrikaans angesprochen werde und ich nur sagen kann: „Sorry, I am English!“.

Apropros Sprache… Ich versuche viel zu lernen und verstehen tue ich auch schon realtiv viel, aber sprechen klappt noch nicht so gut, weil mir nicht immer sofort die Wörter einfallen, aber ich denke mit der Zeit wird das auch noch kommen!

Die Tests und Projekte versuche ich auch weitesgehend mitzuschreiben und -machen, so weit die Lehrer mich nicht vergessen haben und kein Testblatt für mich über ist…

Neben der Schule durfte ich schon den normalen Gottesdienst kennenlernen, der für mich gar nicht so normal ist, ich war auf einer Löwenfarm (Ich durfte sogar ein Löwenbaby auf dem Arm halten) einer Kuhfarm und auch schon bei einer Modenschau. Außerdem gehe ich eigentlich jeden Tag nach der Schule entweder zum Hockeytraining oder mit meiner Schwester und einer Freundin ins Fitnessstudio.

Bei so viel Programm bleibt wenig Zeit zum Schreiben und vor allem für Heimweh, das ich zum Glück noch nicht hatte!

Bald geht es auch schon wieder auf in das nächste Abenteuer, denn ich habe das Glück, mit meiner Familie und einer Schulgruppe für ein paar Tage nach Kapstadt fahren zu können!

Darüber werde ich dann aber sicherlich auch in meinem nächsten Beitrag berichten!