One dream. One organization. One journey and the biggest adventure of my life.

Hallo zusammen

Ich bin Cora Zimmermann, 15 Jahre alt und Schülerin der 9. Klasse eines Gymnasiums. Gemeinsam mit meinen Eltern und meinem großen Bruder wohne ich im schönen Süden Deutschlands, nahe dem Bodensee. Doch bald werde ich die idyllische Region für das bisher größte Abenteuer meines Lebens verlassen. Ich darf mein kommendes Schuljahr in den Vereinigten Staaten von Amerika verbringen und meinen persönlichen „American Dream“ ausleben.

Doch wie es dazu kam ist eine lange, lange Geschichte, da ich nicht Teilnehmerin des Regelprogramms bin. Eines Augustabends erzählte ich meinen Eltern von dem Wunsch ein Auslandsjahr zu machen, da ich an unterschiedlichsten Kulturen interessiert bin. Doch nach einer Viertelstunde schien meine Traumblase schon zerplatz. „Es tut uns leid, aber wir können dir das nicht finanzieren“, so meine Eltern. Doch ich wollte noch nicht aufgeben und informierte mich wenige Tage später über Stipendien und Fördergesellschaften. Glücklicherweise stieß ich bei meiner Suche auf das Parlamentarische Patenschafts-Programm (PPP) des Deutschen Bundestages, das perfekt für mich schien. 360 Jugendliche, davon 280 Schüler und 80 Auszubildende, dürfen pro Jahr mit einem Vollstipendium als Jungbotschafter des Deutschen Bundestages in die Vereinigten Staaten reisen. Sofort war ich Feuer und Flamme und bewarb mich dafür. Nach einigen ausgefüllten Formularen, viele Gedanken über mich selber, einem spannenden Bewerbungsgespräch im November, viel Geduld und vielen Wochen, in denen ich gebangt, gezittert und gehofft habe, bekam ich am Mittwoch, den 15. Januar den erlösenden Anruf. Der Bundestagsabgeordnete meines Wahlkreises rief überraschend bei mir an und teilte mir mit, dass er mich ausgesucht hat. Nach meinem Telefonat wirbelte ich, wie ein kleines Kind in meinem Zimmer umher, bevor ich meiner Mutter in die Arme viel und wir beide anfingen zu heulen …

Für mich ist der Gedanke die Chance zu bekommen immer noch wie ein Traum, total irreal und wunderschön. Ich freue mich von Herzen auf diese wundervollen 10 Monate.

CIMG0001

Ich bin gespannt die Kultur, unterschiedlichste Menschen, verschiedene Lebensweisen kennen zu lernen und hoffe natürlich auch mit gefestigten Sprachkenntnissen zurück zukehren. Besonders freue ich mich auf das typische Highschoolleben, mit Prom, den Sportclubs und allem Drum und Dran.

Seit Januar ist einige Zeit vergangen. 2 Vorbereitungstagungen, eine in Thüringen und eine spezielle PPP-Vorbereitung in Berlin, liegen bereits hinter mir. Schon auf deutscher Seite durfte ich tolle Erfahrungen machen und wunderbare Menschen kennen lernen, die bereits wie eine kleine Familie für mich sind. Als ich Mitte Juni endlich meine Distrikt Zuteilung bekam, nahm mein Austauschjahr immer mehr Form und Farbe an. Nun stehen noch die Bundesstaaten North Dakota, South Dakota, Nebraska, Kansas, Missouri, Iowa, Minnesota, Illinois und schließlich Wisconsin zur Auswahl. Meine genaue Platzierung habe ich leider noch nicht. Langsam beginne ich auch mit der persönlichen Vorbereitung meines Abschieds, denn mein Flugzeug wird in ca. 5 Wochen, am 28. August am Flughafen Frankfurt am Main starten. Ich kann es wirklich kaum erwarten, wenn ich meine ersten Schritte auf amerikanischem Boden machen kann …

Ich freue mich wirklich sehr, dass du meinen Blog Eintrag bis zum Schluss gelesen hast. Ich blogge hier, weil ich möglichst viele Menschen am meinem Austauschjahr teilhaben lassen möchte, mit Dir meine Erfahrungen und Erlebnisse teilen will und ich euch Mut machen möchte, dass ihr diesen Schritt auch wagt.

Ich hoffe ihr werdet meine Blogeinträge regelmäßig verfolgen, vielen Menschen von dieser tollen Geschichte erzählen und mir ein Feedback geben, was euch gefällt/ euch interessiert oder worüber ihr mehr erfahren wollt.
Kontakt könnt ihr gerne auch mit mir über meinen privaten Blog: http://corazi.wordpress.com/ aufnehmen oder wenn ihr gelegentliche Eindrücke mitbekommen wollt, dann folgt mir einfach auf Instagram: Cora3131

Cora