Archiv der Kategorie: Norwegen

Winterferie

Hallo alle zusammen 🙂

Ich habe seid Montag Winterferien für eine Woche und ich dachte das nutze ich jetzt einfach mal als Gelegenheit hier auch noch mal was zu schreiben.

Ja bevor ich ja nach Norwegen gegangen bin dachte ich mir : „Das wird der Winter deines Lebens“. Aber ich glaube da habe ich mich ein wenig vertan. Hier ist es in letzter Zeit relativ warm geworden, was dann zur Folge hatte das der ganze Schnee schmolz. Am Dienstag zum Beispiel hatten wir mal wieder richtig schönes Wetter, die Sonne hat geschienen und Ich habe das ausgenutzt und mich noch mal zum Meer begeben. Dort saß sich längere Zeit  in der Sonne und habe auf den Oslo Fjord geschaut.

 

20140220-175721.jpg

20140220-175832.jpg

20140220-175853.jpg

Momentan sitze ich hier und schaue aus dem Fenster und es schneit es mal wieder, jedoch nur kleine Flocken also es wird wahrscheinlich nichts liegen bleiben.

Meine Ferien verbringe ich ganz unspektakulär ich treffe mich mit Freunden, lese, trainieren, höre Musik und entspanne einfach mal. Aber auch nicht zu vergessen die Schule. Am Montag nach den Ferien, 24. Februar 2014, feiert meine Schule Premiere ihres Theaterstückes. Theater scheint in Norwegischen Schulen eine relativ große Rolle zu spielen. Die ganzen Schauspieler und Musiker und alle die sonst noch hinter den Kulissen arbeiten verbringen ihre gesamten Winterferien in der Schule um zu proben, Ich freue mich schon sehr auf das Stück und habe sogar noch eine der Premieren Karte bekommen. Auf Deutsch heißt das Buch und der Film zu dem Theaterstück:“Einer flog über das Kuckucksnest“.

Aber ich denke auch dass ich noch etwas für die Schule in Ferien tun muss. Nächste Woche stehen einige Präsentationen an, in Deutsch und Englisch. Außerdem müssen wir noch einer Vierergruppe eine Sportstunde vorbereiten.

Ich weiß jetzt nicht ob das jemanden interessiert, vielleicht die Leute die nächstes Jahr ins Ausland gehen, momentan habe ich wieder mit Müdigkeit zu kämpfen und dazu ist jetzt auch noch Hunger gekommen, Ich weiß leider nicht warum.

Am 14. Februar 2014, Valentinstag, habe ich Abends um kurz vor zwölf festgestellt dass ich doch tatsächlich schon sechs Monate hier in Norwegen bin. Die Zeit vergeht einfach so schnell, sie rast regelrecht. Es kommt einem gar nicht vor als wenn man wirklich schon sechs Monate von Zuhause weg. Ich glaube das kann als Zeichen dafür deuten dass es mir gefällt.

Eigentlich waren Australien und Neuseeland meine ersten zwei Länderwünsche, und ich habe mich dann später dazu entschlossen Norwegen noch dazu zu wählen. Und als ich dann die Zusage für Norwegen bekam, war ich doch recht unschlüssig ob sich lohnen würde wirklich nach Norwegen zu gehen. Jetzt wo ich hier bin Kann ich nur sagen es war die beste Entscheidung erstens überhaupt weg zu gehen, diese Erfahrung zu machen und zweitens Norwegen zu wählen. Ich habe hier in diesem Land und in einer Anfangs, obwohl wir schon seit April geschrieben haben, doch noch fremden Familie ein neues Zuhause gefunden. Deswegen kann jedem nur empfehlen wenn man die Möglichkeit hat diese Chance wahrzunehmen.

So jetzt komm ich langsam mal zum Ende.

 

Liebe Grüße aus Norwegen

Euer Dennis

Freistunden.. : D

Hallo alle zusammen, 

 

nur noch wenige Tage und ich habe den ersten Monat in Norwegen hinter mir.. Aber ich finde hinter mir klingt so gezwungen : D und das ist es überhaupt nicht ich bin total froh und glücklich mit der Entscheidung nah Norwegen zu gehen, auch wenn es nicht mein Erstwunsch war.. : ) 

Mal was zur Schule meine Anzahl der Freistunden hat sich verbessert nachdem das Problem mit meinem Stundenplan geklärt worden ist.. : D
und im großen und ganzen bin ich super Frieden mit der Schule und noch zufriedener mit der Klasse : D  habe schnell Anschluss gefunden : D 

Wir haben auch schon einiges zusammen unternommen, egal ob Partys oder einfach nur vor dem Fernseher hängen und sich das Ergebnis der Wahl angucken, oder einfach nur zusammen einen Film gucken : D 

Das Schokoladenproblem hat sich auch erledigt hoffe ich weil ich das sehr wahrscheinlich heute bei der Post abholen gehen kann 😀 😀  ( DANKE ) 

Vielleicht noch was zu meinem Norwegisch : D : D  Also dafür das ich anfangs nichts konnte außer mich Vorzustellen (Name und Land aus dem ich komme)  kann ich jetzt doch schon einiges mehr sagen und vor allem verstehen..  was vielleicht daran liegt das man im Norwegischen und im Deutschen viele Parallele Wörter hat.. : D und ich kann jetzt auch auf Norwegisch flirten ^^ was will man mehr für den Anfang : D Nein ich kann nun auch schon mehr sagen und ich habe mir als großes Ziel gesetzt am 1. Oktober auszuhören mit meiner Gastfamilie Englisch zu reden und bis Weihnachten schon einigermaßen flüssig Norwegisch zu können.. 

So ich weis noch garnicht was die Tage jetzt noch so anliegt.. Ich weiß nur das ich immer noch sehr MÜDE bin und das ist echt ein großes Problem.. nunja auch das wird sich noch einspielen.. 

 

Habe gestern noch ein ganz tolles Lied von Norwegern kennen gelernt und ich bitte euch guckt es euch bis zum Ende an..  Es behandelt die Wirklich wichtigen Fragen im Leben.. 

[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=jofNR_WkoCE[/youtube]

Ich glaube ich habe die Freistunde jetzt doch mal gut genutzt. : D Bis zum nächsten Eintrag.. 

Wenn ihr fragen habt oder Anregungen über was ich schreiben könnte einfach in die Kommentarbox reinschreiben und ich werde versuchen mein bestes zu geben. 

 

Die ersten zwei Wochen in der Familie sind um.. (:

So jetzt bin ich doch tatsächlich zwei Woche in meiner Gastfamilie 😀  Ich fasse mal kurz zusammen 😀

– Die ersten zwei Woche hier geschafft : )

– Zwei Schulwochen hinter mich gebracht ohne größere Probleme.

– Anschluss in der Klasse gefunden : D (was mich persönlich sehr freut : D )

– Nach eingen Problemen mit meinem Studenplan anfangs : D wir reden hier von den ganzen Mittwoch frei weil ich nur Deutsch, Norwegisch, Geschichte und Sport hatte.. also mehr als genügend Freistunden : D  habe ich jetzt noch Englisch und Mathe und was mich persönlich sehr sehr sehr freut das ich Latein habe 😀 5 Stunden die WOCHE… FÜNF !!  Aber ich habe alle Kurse einfach gewählt also das einfache Mathe und das Latein für Anfänger (obwohl ich schon seid 3 Jahren Latein habe) um mich besser auf die Sprache konzentrieren zu können : D

– Ich kann schon die ersten Wörter und Sätze : D

Jeg er sulten ( Ich bin hungrig : D )
Jeg er trøtt    ( Ich bin müde : D )

Wie ich finde zwei sehr wichtige Sätze : D  Weil da sind wir auch schon bei meinem nächsten Problem.. DIE MÜDIGKEIT!!!  Die sollte man echt nicht unterschätzen.. Es ist echt hart.. Ich wache auf und bin MÜDE, ich sitze in der Schule und bin MÜDE und ich geh schlafen und bin MÜDE..

Die ganzen neuen Eindrücke und die ganze Zeit die neue Sprache um die Ohren zu haben ist echt super interessant aber macht einen leider auch sehr MÜDE : D

Deswegen hoffe ich das sich dieses Problem in wenigen Wochen in Luft aufgelöst hat.. aber da bin ich eigentlich guter Hoffnungen. : D

Ich hatte zwischendurch auch noch Geburtstag : D am selben Tag wie meine Gastschwester : D Es war ein echt schöner Tag und eine tolle Party mit viel Kuchen!! SCHOKOLADENKUCHEN!!

 [singlepic id=450 w=320 h=240 float=]

Da sind wir schon bei meinem nächsten Problem : D !!
SCHOKOLADE

Ich habe ein großes Problem ohne Schokolade, aber fast 5 Euro für eine Tafel Luftschokolade mit so einer art Smarties ist dann doch was teuer : D

[singlepic id=455 w=320 h=240 float=]

aber auch sehr lecker 😀 das heißt ich werde mich sehr auf das erste Schokoladenpaket meiner Eltern freuen : D ( DEZENTER HINWEIß an meine Eltern an dieser Stelle 😀  hab euch lieb : )

Außerdem habe ich endlich Anna (eine Norwegerin die letztes Jahr im Austausch in Deutschland war, und wir uns auf der VBT kennen gelernt haben) wieder gesehen. : D Und sie hat mir ein wenig von Oslo gezeigt 🙂 

[singlepic id=454 w=320 h=240 float=] [singlepic id=451 w=320 h=240 float=] [singlepic id=452 w=320 h=240 float=] [singlepic id=453 w=320 h=240 float=] [singlepic id=457 w=320 h=240 float=]

Ee gefällt mir echt super hier und ich will garnicht mehr weg, und ich glaube es wird mir schwerer fallen hier Aufwiedersehen zu sagen im Vergleich zu damals in Deutschland.. : ) Weil man eben nicht weiß wann man wieder zurück kommen kann. : /
Und ich möchte meinen Freunden und allen danken, das wir es so hinbekommen haben das der Abschied kurz und schmerzlos war. : ) 

Hier passieren ständig neue Dinge und ich bekomme es garnicht auf die Reihe hier alles rein zu schreiben : ) aber ich werde versuchen mich öfters zu melden : D

Und zum Thema Heimweh : D Da kann ich nur anfangen zu lachen : D  da habe ich nämlich garkeine Zeit zu drüber nachzudenken : D 

 

 

 

 

 

Angekommen!! :)

 

Hallo alle zusammen (:

Jetzt wo ich endlich in Norwegen bin möchte ich euch doch mal Herzlich auf meinem Blog begrüßen : D

 

Nun bin ich schon seid einer Woche  hier in Norwegen und ich muss sagen es ist der Hammer! Mittwoch morgens ging es los um 6 hob der Flieger in Düsseldorf ab und ich landete schließlich mit Zwischenstopp in Frankfurt, wo ich die anderen 19 Deutschen die nach Norwegen gehen getroffen hab, um 11:45 in Oslo.

Die ersten Tage genauer gesagt bis Samstags Mittags waren wir in Hønefoss dort verbrachten wir die 50 Neuankömmlinge aus der ganzen Welt die Tage mit den freiwilligen Betreuern und den Norwegern die letztes Jahr im Austausch waren… : ) und nicht zu Vergessen die Freiwilligen von YFU Serbien : )
Es waren ein paar echt lustige aber auch anstrengende Tage.. : )

Samstags bevor unsere Gastfamilien uns abholen kamen (leider nicht ale manche mussten weiter fliegen oder mit dem Bus fahren) haben wir eine Tour zum Hønefoss Wasserfall gemacht 🙂

 Hønefoss Wasserfall 005

Dann haben uns unsere Gastfamilien abgeholt.. Es ist echt ein komisches Gefühl wenn du da stehst und weißt das jeden Moment deine Gastfamilie durch die Tür kommen kann.. und dann war es endlich meine Gastfamilie kam durch die Tür nach draußen und nun bin ich schon seid Samstag hier und es ist echt Super!! : )

Norwegen an sich ist der Hammer aber im Moment stimmt einfach alles.. Ich verstehe mich super mit dem Teil der Familie den ich schon kennen gelernt habe. : )

Meine Schule ist der Hammer! und meine Klassenkameraden sind entgegen allen Vorurteilen, super nett und Freundlich und haben mich super mit in die Klasse aufgenommen.. Also wenn das so schön weiter geht das wird das echt ein Super Jahr.. : ))

 

 

 

Von Abschieden und Koffer packen :)

Schon länger war mir klar das ich so langsam mal mein Zimmer aufräumen, ausmisten und leer räumen muss, um auch unserer Austauschschülerin ein ordentliches Zimmer zu hinterlassen. : )

In 11 Tage ist es nun soweit, die Umzugskartons mit meinem Kram sind teilweise schon gepackt..

Und auch die Zeit der Verabschiedung hat schon begonnen alle wollen nochmal „Tschö“ sagen, „komm heil wieder“, „hab viel Spaß“. : ) Und gestern habe ich mich dann von meinen Freunden verabschiedet.. : ) Wir haben uns einen schönen Abend gemacht und noch das Brillantfeuerwerk von einer Kirmes in der Umgebung angeschaut : ) Zum glück war es ein doch eher fröhlicher Abend weil ich glaube das noch niemand (einschließlich mir) verstanden hat das ich dann doch mal eben für knapp ein Jahr weg sein werde. : D Aber alle fragen immer das selbe: „Hast du keine Angst? Bist du nervös? Wirst du uns vermissen?“

Und nein.. ich bin noch nicht nervös und habe keine Angst, ich freue mich einfach nur noch auf das neue. : ) : )

Vermissen werde ich meine Familie und meine Freunde schon, aber selbst wenn ich Heimweh bekomme dann nimm ich mir meine Kopfhörer, höre „Wunderbare Jahre“ von Emma6 und lese in meinem Abschiedsbuch. : )

Sooo und nun werde ich mich mal wieder ans Kisten und Kofferpacken setzen : )

 

[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=dvp9r-xtUoo[/youtube]

Videolink zu Emma6 „Wunderbare Jahre“  Einfach drauf klicken 🙂 schönes Lied passt gut : D